Lebenswichtige Spritzen für Nico

social hands hilft dauerhaft!

Ein Anruf kann so einiges im Leben verändern und so ist es auch in der zweiten Jahreshälfte im Jahr 2013 gekommen. Eine unglaublich nette und sympathische Familie, die vom Schicksal gezeichnet wurde, bat uns um Hilfe. Dieses Schicksal hat uns nicht unberührt gelassen und genau darum wollten wir diese Familie langfristig unterstützen. Nico, ein aufgeweckter Junge im Alter von 12 Jahren, leidet an einer sehr seltenen Blutkrankheit namens ITP.

Was ist ITP?

ITP ist eine Bluterkrankung. Im Blut des Menschen gibt es die sog. roten Blutkörperchen, die den Sauerstoff transportieren. Es gibt die weißen Blutkörperchen, die die Abwehr gegen Bakterien und Viren organisieren und es gibt die Blutplättchen. Blutplättchen sind ein wesentlicher Bestandteil im Blutgerinnungsprozess. Bei einer ITP produziert das Immunsystem des Körpers Antikörper, die die Blutplättchen angreifen und zerstören. Gesunde Menschen haben zwischen 150.000 und 400.000 Blutplättchen.  Nico hatte jedoch lediglich 10.000 Blutplättchen. Kleine Stöße oder Verletzungen konnten bei Nico schlimme Auswirkungen haben.

Um die Privatsphäre der Unterstützten zu wahren, verwenden wir Symbolfotos und ändern die Namen.

Diese Krankheit nahm Nico viele Freiheiten und verlangte der Familie einen hohen finanziellen Aufwand ab. Die Familie musste mehrmals im Jahr einen weiten Weg nach Deutschland auf sich nehmen, um die nötigen und wichtigen Spritzen für Nico zu bekommen, die nur ein Arzt in Deutschland ihm verabreichen durfte. Diese so wichtigen Spritzen für Nico kosten zudem der Familie noch 300 Euro pro Spritze. Für die Familie waren diese Strapazen nicht immer einfach, dennoch nahmen sie diese gerne auf sich.  Da der Vater von Nico Probleme mit dem Herz hat, konnte er seinen Beruf nicht mehr ausüben, somit fiel eine wichtige Einnahmequelle aus.

Für uns war klar, diese Familie müssen wir über einen längeren Zeitraum unterstützen. Wir veranstalteten Flohmärkte und versuchten auf vielen Wegen an Geld zu kommen. In einem regelmäßigen Abstand konnten wir die Kosten für die Spritzen übernehmen und die Familie auf ihrem schweren Weg begleiten. In den letzten eineinhalb Jahren verbesserte sich der Zustand von Nico ständig, sodass in absehbarer Zeit ein normales Leben möglich ist.

Wir wünschen Nico und seiner Familie für die Zukunft viel Glück und Freude!