Beitrag zur Existenzsicherung

Social hands leistet einen kleinen, dennoch wichtigen Beitrag.

Frau Herta bezieht eine geringe Invaliditätspension. Sie ist geschieden, da ihr Ex-Gatte Alkoholiker war. Die monatlichen Fixkosten für die kleine Wohnung sind für sie kaum zu stämmen und sie bezieht einen Sozialmarkt-Ausweis.

Vor kurzem ging ihr Geschirrspüler kaputt. Aufgrund eines Unfalls leidet sie an Wirbelverschiebungen und Brustwirbelbrüchen, daher ist ein funktionierender Geschirrspüler eine essentielle Arbeitserleichterung. social hands konnte 150 € für ein neues Gerät beisteuern.

Trotz des klein erscheinenden Betrags, leisteten wir dennoch einen in dieser Situation nicht unwesentlichen Beitrag, um Frau Hertha das Leben wieder etwas zu erleichtern.

 

Um die Privatsphäre der Unterstützten zu wahren, verwenden wir Symbolfotos und ändern die Namen.